Weiterbildung für Ärzte

DIPLOMBEAUFTRAGTE

des Berufsverbandes hoöopathischer Ärzte in NRW ist Dr. med. Gertrud Berger. Kontakt über die Geschäftsstelle mailto:lv.nrw@dzvhae.de

Homöopathie Diplom

Beim Homöopathie-Diplom handelt es sich um einen zusätzlichen Qualifikationsnachweis durch den DZVhÄ, der unabhängig oder als Ergänzung unter Anrechnung der von den Landesärztekammern verliehenen Zusatzbezeichnung Homöopathie erworben werden kann. Bitte achten Sie darauf, dass Sie zur Anerkennung von Diplompunkten nur vom DZVhÄ zertifizierte Fortbildungen einreichen. Weitere Informationen finden Sie auf dem Portal des DZVhÄ

Bitte beachten Sie: Nicht alle von den Landesärztekammern anerkannten Weiterbildungsangebote werden gleichermaßen für die Ausbildung zum Homöopathie-Diplom anerkannt! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Diplombeauftragten deszuständigen Landesverbandes. Für Nordrhein Westfalen bitte per Mail an:

Geschäftstelle: lv.nrw@dzvhae.de


Neu-Ausstellung des Homöopathie-Diploms

Diplom-Inhaber müssen zur Überprüfung der Fortbildungsnachweise über 100 Fortbildungsstunden in Einzelmittelhomöopathie aus den letzten fünf Jahren für die Neuausstellung oder die Teilnahme an den Selektivverträgen Homöopathie der Managementgesellschaft ihre Fortbildungsnachweise spätestens 8 Wochen vor Ablauf (gültig bis…) an den zuständigen Landesverband schicken.

Dazu verwenden Sie bitte folgende Formulare und beachten die Informationen:

https://www.weiterbildung-homoeopathie.de/wordpress/wp-content/uploads/2022/04/Diplomantrag_Verlaengerung_MGL.pdf

https://www.weiterbildung-homoeopathie.de/wordpress/wp-content/uploads/2018/12/2018-11-28-Diplom-Richtlinien-ab-01.01.2019.pdf

https://www.weiterbildung-homoeopathie.de/wordpress/wp-content/uploads/2022/04/2022-02-03-Checkliste-Diplomerinnerung_MGL.pdf


Allgemeine Informationen zu den Weiterbildungskursen Homöopathie in NRW

Weiterbildung für Ärzte

Wir bieten die Kurse an, die für die  Zusatzbezeichnung Homöopathie der Ärztekammern (bitte bei Ihren Ärzekammern nachfragen, ob die Zusatzbezeichnung nach der neuen WBO noch erworben werden kann) benötigt werden (A-Kurs bis D-Kurs).

Sie finden in regelmäßiger Reihenfolge mit zweimal zwei Kursen pro Jahr statt, so dass es möglich ist (sofern die übrigen Voraussetzungen erfüllt sind) diese Kurse innerhalb von  zwei Jahren zu absolvieren. Bei den insgesamt vier Kursen pro Jahr handelt es sich dann teilweise auch um die Kurse, die für das Homöopathie-Diplom des DZVhÄ benötigt werden (E-Kurs und F-Kurs). Wir arbeiten in jedem Kurs mit  Tutoren. Neben den Dozenten haben Sie also immer einen individuellen Ansprechpartner, der während des Kurses anwesend ist.

Unsere Kursleiter, Dozenten und Tutoren sind alle seit vielen Jahren in der homöopathischen Weiterbildung und gleichzeitig in der Versorgung, meist in eigener Praxis tätig. Die Kurse A-D finden in Blockform von Mittwochnachmittag bis Sonntagsnachmittag statt an Wochenenden, an denen zuvor ein Feiertag ist. So haben Sie wenig Praxisausfall bzw. benötigen nur zwei Urlaubstage.

Weitere Informationen und aktuelle Termine finden Sie hier: